Geld verdienen mit Testberichten

Eine gute Einnahmequelle für Blogger ist das Schreiben von Testberichten und Produkt-Reviews. Marktführer beim Vermitteln solcher Schreibaufträge ist Trigami. Auf der Plattform tummeln sich mittlerweile über 12.000 Blogger und etliche Firmenkunden, die Aufträge buchen. Je nach Bekanntheit eines Blogs kann man für einen Testbericht im Schnitt zwischen 20 und 150 Euro verdienen. Doch, was gibt es hier zu beachten?

Testbericht vs. Werbung

Grundsätzlich muss man sich überlegen, ob man nur Aufträge annimmt, bei denen man seine ehrliche Meinung schreiben kann, also konstruktive Kritik, oder ob man auch reine Werbeberichte verfassen möchte, die ein Produkt nur loben erwähnen. Beide Formen werden angeboten, jedoch sollte man darauf achten, seine normalen Blogleser nicht mit reinen Werbetexten zu vergraulen. Ehrliche Testberichte kommen in der Regel besser an und schaffen auch einen Mehrwert.

Selbst bei Unternehmen anfragen

Natürlich braucht man nicht bei Trigami auf einen Schreibauftrag warten, man kann auch selbst aktiv werden. Viele Firmen bieten die Möglichkeit an, ihre Produkte kostenlos zu testen, wenn man einen Beitrag darüber verfasst. Sind die Beiträge gut geschrieben, winkt auch hier in der Regel eine Aufwandsentschädigung oder man darf das Produkt behalten. Auf blogtotal.de habe ich aktuell einen Testbericht über den Putzroboter iRobot Scooba verfasst. Der Händler war hier so frei und hat ein kostenloses Testgerät zur Verfügung gestellt. Der Testbericht bei blogtotal.de ist zudem ein gutes Beispiel, wie man beim Verfassen eines Berichts vorgehen sollte. Bilder und Videos sind hier sehr wichtig.

Gadget- oder Techblog starten?

Natürlich könnte man sich fragen, ob es sich nicht lohnen würde einen Gadget- oder Techblog zu starten. Zwar gibt es schon sehr viele solcher Blogs, aber vornehmlich in den USA. In Deutschland würde es sich sicherlich lohnen einen reinen Testblog zu eröffnen und gezielt die neuesten Geräte und Gadgets vorzustellen. Hier kann man zum Einen auf neue bezahlte Schreibaufträge hoffen, kann aber auch selbst aktiv werden und auch mal unbezahlt Geräte testen. Denn auch hier kann man mit Werbung oder mit gezielten Affiliate-Programmen noch zusätzliche Einnahmen generieren. Allerdings steckt auch hier viel Arbeit dahinter und daher sollte man erstmal anfangen in seinem bestehenden Blog erste Testberichte unterzubringen.

Welche Testberichte lohnen sich?

Natürlich sollte man sich im Vorfeld überlegen, über was man alles schreiben will. Es macht keinen Sinn in einem Filmblog über die neueste Gartenhacke zu berichten. Daher sollte man gerade bei Schreibangeboten von Trigami vorsichtig sein, und nicht jedes Angebot annehmen, sondern nur solche, die auch zum Thema des Blogs passen. Anders verhält es sich, wenn man selbst auf die Suche nach Aufträgen geht. Hier sollte man Produkte und Dienstleistungen suchen, die zum Thema des Blogs passen und gezielt Firmen anschreiben. Alternativ kann man auch Produkte bestellen, testen und entsprechend vom Rückgaberecht Gebrauch machen (natürlich nur wenn es erlaubt ist und der Test das Produkt nicht in Mitleidenschaft zieht).

Fazit

Testberichte können durchaus eine Ergänzung zu einem bestehenden Blog darstellen. Wenn Sie entsprechend gut gemacht sind, können Testberichte auch ganz gut verwendet werden, um damit Geld zu verdienen. Allerdings sollte man nicht nur des Geldes wegen neue Berichte schreiben. Ansonsten läuft man Gefahr seine Leser zu verlieren und auch bei Schreibaufträgen kommt man langfristig mit guten Berichten besser an.



1 comment so far ↓

#1   Tobinger on 08.13.10 at 14:59

Hallo!

Bin auch bei Trigami angemeldet und kann die Seite wirklich empfehlen. Toller Support und eine prima Verdienstmöglichkeit, wenn man bei einem Auftrag wirklich zum Zug kommt. Ich habe mich bislang einmal beworben und gleich den Auftrag bekommen. Hoffe, das bleibt so 🙂

Gruss
Tobinger

Schreibe einen Kommentar

Benachrichtigung per Mail bei weiteren Kommentaren.