Sind SEO-Agenturen sinnvoll?

SEO-Agenturen sind in den letzten Jahren wie Pilze aus dem Boden geschossen. Jeder, der halbwegs glaubt etwas von Suchmaschinenoptimierung zu verstehen, bietet seine Dienstleistungen im Netz an. Die Frage ist allerdings, was bringen SEO-Agenturen und ist deren Beauftragung wirklich sinnvoll?

Aufgaben einer SEO-Agentur

Der Leistungsumfang einer Agentur umfasst meistens die Analyse einer bestehenden Webseite. Erstellung von Vorschlägen zur Onpage-Optmierung, also was muss an der Seite selbst geändert werden. Sowie die Unterstützung bei der Offpage-Optimierung, also welche Maßnahmen machen Sinn, um an Backlinks zu kommen. Und zu guter letzt, bieten viele SEO-Agenturen noch Unterstützung bei SEM an, also beim kostenpflichtigen Suchmaschinenmarketing.

Wer braucht eine SEO-Agentur?

Jeder Seitenbetreiber, der Null-Ahnung von Technik und dem Verhalten von Suchmaschinen hat, sollte sich überlegen ob er die Dienste einer Agentur in Anspruch nehmen will. Wobei man sich die SEO-Grundlagen auch ohne Probleme selbst aneignen kann. D.h. für eine Onpage-Optimierung braucht man erstmal kein Geld ausgeben. Bei der Erstellung und Ausführung von Linkbuilding-Maßnahmen kann eine SEO-Agentur hilfreich sein, da sie hier entsprechend Arbeit abnehmen kann. Allerdings sollte man klar kalkulieren welchen Erfolg solche Maßnahmen versprechen und ob man es nicht selbst günstiger machen kann oder freie Mitarbeiter damit beauftragen will.

In 7 Tagen auf Platz 1 bei Google

Wer solche vollmundigen Versprechungen macht, kann nicht seriös arbeiten. Eine Top-Platzierung bei Google kann man nicht anhand von fixen Maßnahmen garantieren, und schon gar nicht in einer Woche. SEO bedeutet sehr oft, dass man viele Maßnahmen über einen Zeitraum von etlichen Monaten durchführen muss, um langfristigen Erfolg zu haben.

Ebenso kann man sich folgende Frage stellen: Wenn die Agentur soviel von SEO versteht, warum macht sie dann nicht eigene Projekte und pusht diese auf Platz 1, um von Affiliate und Werbeeinnahmen zu leben? Die Antwort liegt auf der Hand, denn für viele Agenturen ist es wesentlich lukrativer nur zu beraten, statt selbst erfolgreich sein zu müssen. Denn eine Top-Position zu irgendwelchen Keywords ist durchaus einfach zu erreichen. Nur, ob diese Keywords im Endeffekt auch Erfolg bedeuten, ist leider nicht gesagt.

Fazit

Ich selbst habe schon die Dienste einer SEO-Agentur in Anspruch genommen. Mit dem Effekt, dass ich mein vorhandenes Wissen nochmals vorgekaut bekommen habe. Einzig der Service beim Linkbuilding war, wenn überhaupt, sein Geld wert. Allerdings muss man für gute Linkbuilding-Ideen seine eigene Kreativität ins Spiel bringen und genau das ist der Punkt, der für mich eine SEO-Agentur überflüssig macht. Gute SEO-Tools, die einem die SEO-Arbeit abnehmen, kosten wesentlich weniger als eine Agentur zu beauftragen oder die Tools sind sogar kostenlos.



4 comments ↓

#1   Xovi on 09.22.10 at 11:03

Ich denke es kommt darauf an, in welchem Bereich man auf den ersten Plätzen stehen möchte. Ein Dienstleister der mit Zahnarzt Buchholz oder Rechtsanwalt Buxtehude vorne erscheinen möchte, kann sicherlich auf eine SEO Agentur verzichten. Zumindest noch.
Mit einer ordentlichen Webseite (Inhalte, interne Verlinkung, saubere URLs usw.) und ein paar Backlinks reicht das sicherlich aus um ganz vorne zu stehen.
Bei stärker nachgefragten Keys sollte man eine Agentur in Betracht ziehen, wenn man selber keine Inhouse „SEOs“ hat.

#2   Tobias on 09.22.10 at 11:41

Als Eintragsdienst sind SEO-Agenturen sicherlich zu gebrauchen. Für alles weitere ist man aus meiner Sicht mit Inhouse-SEO besser bedient.

#3   werner on 09.29.10 at 18:32

interessanter beitrag.
und wo kann ein untalentierter wie ich lernen wie man seo selber macht?
wir planen einen klitzekleinen webshop.
und meine ersten gespräche mit seo’s erinnern mich an die finanzberaterbranche.
heiss wie eine gekochte kartoffel.
grüsse aus wien.
werner

#4   Tobias on 09.29.10 at 18:43

@werner
Ein erste Anlaufstelle ist sicher dieser Blog hier:
http://tobi2.de/tags/seo/

Dann findet man in diesem E-Book schonmal ein paar Grundlagen, die nicht nur für WordPress-Blogs gelten, sondern auch für einen Shop relevant sind:
http://www.suchking.com/wordpress-seo.pdf

Schreibe einen Kommentar

Benachrichtigung per Mail bei weiteren Kommentaren.