Aus scout4.me wird tobi2.de? Stichwort: Innter.net Abzocke

Wer hier regelmässig liest, der dürfte sich gewundert haben, warum der Blog nicht mehr scout4.me heisst und nun auf die neue Domain tobi2.de umleitet. Nun dieser Schritt war leider notwendig und über die Gründe möchte ich in diesem Beitrag kurz aufklären. Vorweg: Die Hauptursache war ein unseriöser Domain-Registrar.

Die Geschichte beginnt eigentlich schon im Juli 2008, zu diesem Zeitpunkt gab es den Blog noch gar nicht. Aber genau zu dieser Zeit hat die Registrierungsphase für die .me-Domains begonnen. Euphorisch wie ich damals war, wollte ich unbedingt eine „schicke“ .me-Domain. Meine Wahl fiel auf die beiden Domains insure.me und shock.me! Projekte hatte ich zwar keine dafür geplant, aber Versicherungen laufen immer gut und shock.me hörte sich einfach lustig an. Nun ja, also brauchte ich 2008 einen Registrar, der mir die .me-Domains beschaffen konnte. Mein damaliger und auch heute noch sehr zuverlässiger Hoster konnte dies 2008 leider noch nicht. Also bin ich irgendwann bei Innter.net gelandet.

Leider habe ich mich im Vorfeld nicht über Innter.net informiert, ich wollte eben nur schnell die Domains. Was soll da auch schon schief laufen? Nun, die Antwort kam einige Tage später:

[…] leider wurden Ihre Anträge für die Domainnamen insure.me shock.me von der Registrierungsstelle abgelehnt. […]

Pech gehabt und eigentlich auch nicht weiter schlimm, wenn dann im nächsten Abschnitt nicht der Hammer gekommen wäre:

[…] Wir bieten Ihnen daher die Benennung von 2 alternativen Domainnamen unter .me an. Ihren Account konfigurieren wir auf dem Kulanzweg ohne Mehrkosten für Ihre alternativen Domainnamen neu. […]

Hab ich irgendwas falsch verstanden? Kulanzweg, ohne Mehrkosten? Für was soll hier Kulanz eingeräumt werden? Der Auftrag konnte doch gar nicht ausgeführt werden und ich wollte mein im Voraus bezahltes Geld zurück.

Die Hammerantwort kam postwendend, und eigentlich spätestens da, hätte mir klar sein sollen, was für eine Abzockerfirma das ist:

[..] wie bereits mitgeteilt haben Sie auf dem Kulanzweg die Möglichkeit einen alternativen Domainnamen unter .me zu benennen.

Sie haben jedoch in keinster Weise Anspruch auf eine Gutschrift da unsere Leistungen vollständig erbracht wurden.

Wenn Ihnen die Registrierungsstelle die von Ihnen beantragte Domain nicht zuteilt kommt damit lediglich der Vertrag zwischen Ihnen und der Registrierungsstelle über das Domainnamensnutzungsrecht nicht zustande.

Davon unberührt bleibt der von uns bereits vollständig bereitgestellte technische Domainservice zu dieser Domain und natürlich auch der Domain Server. (Hosting Dienstleistungsvertrag)

Gebühren aus dem Domainservice oder gar aus dem Domain Server können natürlich nicht rückvergütet werden, da die Leistungen von uns vollständig und ordentlich erbracht wurden. Unser Domainservice beinhaltet keinerlei Erfolgsgarantie über das Ergebnis der Domainbeantragung und daher schulden wir auch keinen solchen Erfolg. […]

Verlangen Sie bei der Lottogesellschaft auch das Geld zurück wenn Sie nicht gewonnen haben? […]

Wohlgemerkt, die Kosten für den Domain Server wurden extra berechnet und waren auch nur 15 Euro, auf die hätte ich verzichten können. Die Domains selbst wurden zusätzlich zum vollen Betrag berechnet, ohne Leistung! Die Argumente von Innter.net sind somit „Bullshit“, wie Jay Khan im Dschungel sagen würde, und hätten vor einem deutschen Gericht keinen Bestand. Da die Firma allerdings in Zypern hockt, war das Problem ein etwas anderes. Da ich letztlich keinen Bock hatte, das Geld versanden zu lassen, hatte ich schlussendlich doch zwei alternative Domains benannt, die ich zwar nicht wollte: millions4.me und scout4.me!

Mit der ersten Domain lief bis heute gar nichts, und mit scout4.me hatte ich 2009 beschlossen einen Blog zu eröffnen, damit diese Domain wenigstens genutzt wird. Eine weitere blöde Entscheidung von mir. Einzig richtig wäre gewesen den Anwalt einzuschalten oder eben den Vertrag auslaufen zu lassen und das Geld abzuschreiben.

Nun, scout4.me hat sich entwickelt und irgendwie ist mir letzte Woche wieder in den Sinn gekommen, dass die Domain ja noch bei den Abzockern von Innter.net liegt. Eigentlich wollte ich die Domain ja irgendwann mal zu meinem normalen Hoster transferieren. Nach dem Blick auf das Kündigungsformular ahnte ich schon wieder böses.

[…] Terminverwaltung & sonst. Aufwendungen werden gesondert berechnet […] Gebühr für Domainadministration nach Zeitaufwand, zzgl. ev. anfallender Registrygebühren […]

Dann habe ich kurz Google angeworfen und war eigentlich auch nicht überrascht so was zu finden:

Danke für die Informationen. Ich hatte 5 domains registriert und für die Kündigungen will Innter.net über 500 Euro „Bearbeitungsgebühren“ – da haben Sie’s noch günstig… 😉

Da ich Innter.net kein weiteres Geld in den Rachen werfen will (Bearbeitungsgebühren für eine Kündigung?!?) und somit die Domain wohl gestorben ist, musste eine Alternative her.

Da ich noch eine schmucke kleine Domain rumliegen hatte, die ich bereits im Jahr 2002 für mich registriert habe und die seither wenig Beachtung fand, habe ich nun beschlossen aus scout4.me ganz einfach tobi2.de zu machen. Alle Anfragen, die an scout4.me gestellt werden, werden nun entsprechend umgeleitet. Sobald Google seinen Index aktualisiert und den Wechsel mitbekommen hat, wird die alte Domain gekündigt, auf die Rechnung dafür bin ich schon gespannt. 😉 Mal schauen, vielleicht ist das was für die Akte auf Sat1.

Für alle, die meinen RSS-Feed abonniert haben: Stellt diesen bitte auf http://tobi2.de/feed/ um. Für die Newsletter-Empfänger ändert sich nichts, die Mails kommen ab sofort via tobi2.de! Wer noch Links zu meinem Blog gesetzt hat, der kann diese natürlich gerne auf die neue Domain anpassen. 😉

So, ist ein etwas längerer Text geworden. Letztlich bin ich nun aber froh, dass dieser Blog nicht mehr von Innter.net abhängig ist und auch der alte Name „scout4.me“ war eher aus einer Not geboren und hatte mir auch noch nie sonderlich gut gefallen. In diesem Sinne, viel Spass mit dem „neuen“ Blog.

Update: Nachdem ich nun den Vertrag ordentlich gekündigt habe, kam erst mal eine Rechnung über 29 Euro. Dies sollte für die „Terminverwaltung“ sein, da ich die bereits bezahlte Leistung bis zum regulären Ende in Anspruch nehmen wollte. Dann kam noch eine Rechnung über 149 Euro für die „Vertragsauflösung“ inkl. 75 Min. Arbeitszeit! Für eine ordentliche Kündigung 149 Euro zu verlangen, ist mehr als dreist. Mein Fazit: Nicht reagieren, nicht bezahlen, Anwalt einschalten und die Bande anzeigen.



6 comments ↓

#1   Nathanael on 02.17.11 at 17:38

Hallo Tobi,
da ist die Gier manchmal schneller. Interessante Geschichte, ich hatte Deinen Feed bisher noch nicht abonniert und allgemein war ich auch selten auf Deinem Blog. Aber immerhin habe ich irgendwo meine E-Mail Adresse hinterlassen. Hast also einen neuen Leser. Ich freue mich auf Deine kommenden Artikel und ich find die Domain cool! 🙂
LG Nathanael

#2   Tobias on 02.17.11 at 17:48

Hallo Nathanael,
das hört man natürlich gern. Freue mich über jeden, der hier regelmäßig mitliest. tobi.de wäre natürlich noch schöner gewesen, aber die war 2002 natürlich schon belegt. 😉 Und betreffend der „Gier“, gerade bei neuen Domain-Launches sollte man lieber ruhig bleiben und abwarten. Aber aus Fehlern lernt man ja bekanntlich.

#3   Nathanael on 02.17.11 at 19:12

Genau, Fehler sind da um zu lernen. Und manchen kann man auch aus dem Weg gehen wenn man von anderen Menschen lernt. Nicht alle Fehler müssen zweimal gemacht werden. Bis dann. Freue mich auf Deine Beiträge!
LG Nathanael

#4   Csaba Nagy on 04.19.11 at 16:25

Hallo!

Gerade lese ich Deinen Artikel über Innter.net…

Leider weiss ich am eigenen Leib wie Innter.net vorgeht und Geschäftlich Dinge abwickelt!

Ich hatte 2008 die Domains livexxxsite.com und bestsexbox.com über Innter.net registriert und auch einen Hostpaket dazu genommen.

Soweit sogut…Aus dem Namen kann man ja schon entnehmen für welche Seiten die Domains Verwendung finden sollten!

Das war auch kein Problem bis ich Inhalte hochgeladen habe.
Drei Tage waren die Inhalte drauf und die Einnahmen waren auch ziemlich gut (unerwartet gut!).
Nach drei Tagen nichts…bekam eine Email mit dem Inhalt, das mein Host gesperrt ist!

Warum? Wegen dem Inhalt…

Ok, dachte ich mir und wechselte zu einem anderen Anbieter.

Nach langem hin und her wurde der Vertrag aber erst mit Anfang 2011 (Februar), nach erheblichen Mehrkosten usw. Aufgelöst!

Ich Rate jedem die Finger von Innter.net zu lassen!!!

Der Grund ist nicht nur der schlechte Service, sondern für alles wird Geld berechnet…eine reine Abzocker-Firma!

Ich bin Froh endlich den Namen und alles was mit Innter.net zu tun hat vergessen zu können…

Als ich hier im Artikel den Namen wieder gelesen habe lief es mir kalt über den Rücken und musste wegen Innter.net gleich an meine Kosten mit dieser Firma denken…für absolut keinen Service!

Drei Jahre Kosten für drei Tage die meine URLs Online waren…

MfG

Csaba

#5   beinahe Opfer on 11.04.11 at 21:46

Hallo,

ich habe auch 2 Domains und 1 Server Paket bei innter.net. seit ca. 1 Jahr deshalb auch noch nicht über einen Ausstieg nachgedacht.

Ich habe mich für innter.net entschieden weil ich eine .ru domain wollte und diese bei meinem anderen Dienstleister sprit.org nicht zu bekommen war.
Übrigens bezahle ich bei sprit.org sehr günstige 9,99 €/Jahr für .biz, bei innter.net wären es regulär 24,00 €/Jahr.
Meine .ru Domains kosten ebenfalls 24,00 €/Jahr.
Das Server-Paket „Economy Basic“ 59,88 €/Jahr und einmalige Setupgebühr 9,99 €.

Vergleichbare Server-Angebote von „seriösen“ heimischen Telkomunternehmen waren unerschwinglich.
Alternativ gab es die Möglichkeit einen virtuellen Server zu mieten/betreiben aber unter Berücksichtigung des administrativen Aufwandes und der Sicherheitsrisiken (Hack und mit Kosten verbundene Transferlimit-Überschreitung) habe ich davon abgesehen.

Jetzt wollte ich mal fragen wohin ihr den wechselt weil ich vor einem Jahr die Angebot von innter.net als mit Abstand günstigsten fand.

Kennt ihr einen Registrar der einen .ru-Domain-Umzug kostenlos/billig organisiert um die, Zitat innter.net „Gebühr für Domainadministration nach Zeitaufwand, zzgl. ev. anfallender Registrygebühren“ sparen kann?
(sprit.org macht den Umzug kostenlos aber nur für .eu .cc .name .com. net .org .info .biz .at .co.at .or.at)

@Csabah
Tut mir leid für dich, dass deine Seite nicht lange online war. Hast hoffentlich nicht draufgezahlt in den 3 Tagen.
Wo hostest du jetzt? Denke der Großteil der Provider hat Probleme mit xxx u.ä.

#6   Tobias on 11.05.11 at 09:47

Ich bin dazu übergegangen meine Domains getrennt vom Hoster zu registrieren. Bei inwx.de bekommst du so gut wie alle Domains und das Ganze recht günstig. Für .ru zahlst du im Moment 19,90 Euro. Als Hoster kann ich Hetzner empfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Benachrichtigung per Mail bei weiteren Kommentaren.