Neue Kommentare per Mail: Subscribe To Comments Reloaded

Subscribe To Comments ReloadedÜber neue Kommentare freut sich jeder Blog-Betreiber, natürlich nur wenn es sich nicht um Spam-Kommentare handelt. 😉 Damit aber eine Diskussion entstehen kann, müssen die Kommentatoren wissen, wann es neue Kommentare gibt. Denn die wenigsten Leser schauen regelmäßig vorbei und prüfen die Beiträge auf neue Kommentare. Daher ist eine Benachrichtigung per Mail eine ganz nette Funktion, die man in seinen Blog integrieren kann. Leider hatte ich hier bei tobi2.de bisher auch noch keine solche Funktion integriert, dies ist nun aber geändert und über das passende WordPress-Plugin möchte ich einen kurzen Beitrag schreiben.

Subscribe To Comments Reloaded

Auf die Idee mit dem Plugin hatte mich Nathanael gebracht, es heisst „Subscribe To Comments Reloaded“ und ist eine Weiterentwicklung des alten „Subscribe To Comments“. Der Vorteil der Reloaded-Variante ist, es ist anpassbar, es sind verschiedene Sprachen vorhanden und es erlaubt Double-Opt-in, d.h. neue Abonnenten müssen erst ihre Mail-Adresse bestätigen.

Die Installation ist eigentlich ganz leicht, Plugin herunterladen, entpacken und ins Verzeichnis „wp-content/plugins“ kopieren. Danach in den Admin-Bereich einloggen und das Plugin aktivieren. Die Sprache wird automatisch erkannt und die Texte lassen sich in den Einstellungen anpassen. Unter dem Kommentarfeld eines Beitrags taucht nach erfolgreicher Aktivierung eine Checkbox auf, wo man die Benachrichtigung bei neuen Kommentaren abonnieren kann.

Probleme

Ebenfalls schön ist bei der Reloaded-Variante, dass die Abo-Verwaltung über Templates in das Blog-Design integriert wird. Bei der Ur-Version hatte man hier eine hässliche Fullscreen-Page. Allerdings gab es mit den Templates bei meinem Blog Probleme, denn ein Zeilenumbruch im Template-Code zerschoss einen Teil der Darstellung innerhalb des Subscription-Managements. Im Unterordner „templates“ musste ich daher die Datei author.php und user.php anpassen. Es musste jeweils nach „onsubmit“ gesucht und der Zeilenumbruch anschließend entfernt werden. Ebenso musste noch die Datei subscribe.php und request-management-link.php angepasst werden, dort war der Zeilenumbruch beim „onfocus“ eines Input-Fields. Danach hat alles ohne Probleme funktioniert.

Fazit

Ein nettes Plugin, mit dem man im Admin-Bereich sogar noch eine kleine Statistik hat, wer alles die Kommentare abonniert hat und wie sich die Abos innerhalb eines Monats entwickelt haben. Mal schauen, ob sich die Idee hinter der Integration bewahrheitet und mehr Diskussionen zustande kommen.



15 comments ↓

#1   Thomas on 06.10.11 at 16:52

Das Plugin ist zweifelsfrei eine feine Sache… und das „Gurken Subscribe“ wird ja nicht mehr weiter gepflegt.

subscribe-to-comments-reloaded bietet noch ein wenig mehr Komfort wie das „Gurken subscribe“ – keinen Zweifel. Aber es hat auch einen wie ich finde entscheidenden Nachteil. Das Double-Opt-In-Verfahren muss für jeden Kommentar in einem anderen Beitrag ausgeführt werden. Und das wiederum kann ganz schnell auch nerven bzw. Leute vom kommentieren abhalten wenn sie ständig nach jedem Kommentar eine E-Mail „bearbeiten“ müssen. Sollte man auch nicht außer Acht lassen.

Ich würde das Plugin auch gerne nutzen… doch da gibt es noch ein Aber. Beim Klick auf die Beachrichtigungs-Einstellungen erhalte ich immer den 404er. Grund, das Plugin ruft die URL /9999999 auf anstelle von comment-subscriptions .

Warum und wieso? Das wissen die Götter. Also werde ich wohl beim „Gurken Subscribe“ bleiben solange es noch läuft.

#2   Tobias on 06.10.11 at 17:08

Man kann das Double-Opt-in auch ausschalten, wenn man möchte. Das Problem mit dem „9999999“ ist mir nicht bekannt, bei mir funktioniert der Link mit den Benachrichtigungs-Einstellungen.

#3   Thomas on 06.10.11 at 17:38

Klar kann man das abschalten. Doch dann ist das Plugin nicht rechtskonform 😉

#4   Tobias on 06.10.11 at 18:23

Ja, stimmt natürlich. 😉 Ich hab gerade gesehen, dass du dich für die Kommentare angemeldet hast. Du bist also quasi mein erster „Testkandidat“. Kam bei dir schon eine Bestätigungsmail an, dein Status steht laut Plugin nämlich noch auf „schwebend“, d.h. unbestätigt?

#5   Nathanael (Videobotschafter) on 06.10.11 at 19:03

Ganz witzig, denn ich habe mich vom Reloaded verabschiedet und zu „Subscribe To „Double-Opt-In“ Comments“ gewechselt weil ich genau das von Dir angesprochene Problem hatte. Dann kamen sogar noch Rückmeldungen, dass die E-Mail komplett leer ist… Das war auch nicht ganz so optimal und ich wusste nicht wie ich das lösen konnte. Darum der Wechsel.

Ich teste jetzt einfach auch mal das Plugin hier auf Deinem Blog.
LG Nathanael

#6   Tobias on 06.10.11 at 19:18

Ja, das ist lustig, bei mir war es umgekehrt, ich habe erst „Subscribe To Double-Opt-In Comments“ getestet und das ging auf meiner WordPress-MU-Instanz gar nicht. Ich habe mich mit dem Reloaded auch selbst angemeldet und das Abo getestet, da hat alles funktioniert.

#7   Tobias on 06.10.11 at 19:37

Also, ich habe gerade nochmal einen Test gemacht. Man muss direkt nach dem Abschicken des Kommentars unten den Link zur Bestätigung der Mail anklicken, dann gelangt man auf folgende Seite: http://tobi2.de/comment-subscriptions/

Dort sieht man seine Mail-Adresse nochmal und lässt sich die Bestätigungsmail zukommen. Wenn diese bestätigt ist und der Kommentar freigeschaltet wurde, muss man das Abo für den Artikel noch bestätigen. Ist also alles ein wenig kompliziert und wenig nutzertauglich. Entweder ich passe das Plugin ein wenig an oder ich muss doch noch eine Alternative suchen.

#8   Nathanael (Videobotschafter) on 06.10.11 at 20:04

Funktioniert alles Bestens, habe alle Artikel abonniert! 🙂
LG Nathanael

#9   Nathanael (Videobotschafter) on 06.10.11 at 20:10

Hmm, jetzt überlege ich mir doch tatsächlich wieder zurück zu wechseln, ist halt blöd für alle bisherigen Abonnenten… Aber das sieht schon viel toller aus so im Blog integriert anstatt die von Dir angesprochene grosse weisse Seite…

Verwirrt! 😀
LG Nathanael

#10   Tobias on 06.10.11 at 20:14

Also, da beide Plugins auf der gleichen Basis laufen, könnten die bestehenden Abos bestehen bleiben. Zumindest übernimmt die Reloaded-Variante die Abos der Ur-Version.

Ich habe jetzt das Plugin noch ein klein wenig erweitert, d.h. nach dem Kommentar wird man direkt auf die Bestätigungsseite weitergeleitet und muss somit nicht extra auf den Link klicken.

#11   Nathanael (Videobotschafter) on 06.10.11 at 20:16

Könntest Du mir die „aufgemotzte“ Version zusenden? Wäre super, dann probiere ich das mal aus ob die alten Abos übernommen werden!
LG Nathanael

#12   Tobias on 06.10.11 at 20:25

Habs dir per Mail geschickt.

#13   Nathanael (Videobotschafter) on 06.10.11 at 20:26

Super, herzlichen Dank Tobias, bin grad am installieren! 🙂
LG Nathanael

#14   Mathias on 03.26.13 at 16:51

Habe auch beides ausprobiert, ohne Erfolg: Bei mir wirden die Bestätigungsmails nicht gesendet. Hat einer von Euch beiden eine Idee, warum, und vor allem: Wie kann ich das Problem lösen? Vielen Dank schon mal an Euch!

#15   Alex on 11.27.15 at 09:59

Hallo
Danke für den Artikel hier drüber. Ich will demnächst von Gurken Subscribe to Comments auf Subscribe to Comments reloaded wechseln. Hat damit jemand Erfahrung? Einfach das alte Plugin deaktivieren, das neue installieren, aktivieren und danach das alte löschen? Ich will nur sicher gehen, dass meine bisherigen Kommentare bestehen bleiben. Danke!

Schreibe einen Kommentar

Benachrichtigung per Mail bei weiteren Kommentaren.