Auswertung propromis.de 08/2011

In der Fallstudie propromis.de gab es im August keine wirklich besonderen Neuigkeiten. Im Gegenteil, denn die Zugriffszahlen sind trotz zusätzlicher Maßnahmen weiter niedrig geblieben, aber deswegen wird der Kopf nun nicht in den Sand gesteckt, denn Ausdauer und Geduld sind beim Internet-Marketing sehr wichtig.

Zugriffszahlen

Zugriffe im August 2011

Im August gab es 14.506 Besucher, die mit 15.456 Besuchen für 33.281 Seitenaufrufe sorgten. Dies ist ein Rückgang bei den Besucherzahlen um 61,5% gegenüber dem Juli. Die Seitenaufrufe sind vergleichbar um 67% gesunken. Der schlechteste Tag hatte 322, der beste Tag hatte 798 Besucher. Insgesamt ging es also mit den Zugriffszahlen weiterhin abwärts.

Es gab wie auch schon im Juli 17 neue Beiträge. Dies ist eine sehr hohe Anzahl im Vergleich zu den Zeiten, wo die Besucherzahlen sehr hoch waren, denn sonst gab es immer nur weniger als 10 neue Beiträge. An mangelnden Beiträge sollte es also nicht liegen. Eine weitere Ursache könnte das Panda-Update von Google sein. Da die Zahlen aber auch schon vor dem Panda schlagartig zurückgefallen sind, kommen wohl eher diese zwei Gründe in Betracht: 1. Google hat propromis.de in einen Filter gesteckt und 2. andere Webseiten haben gut platzierte Bilder der Seite gehijackt.

Der erste Grund ist wahrscheinlich, denn allzu schlüpfrige Themen sieht Google nicht gern und so sind einige Bilder aufgrund des Titels wohl in einer Art „ab 18“-Filter gelandet. Der zweite Punkt ist ebenso zutreffend, denn einige Bilder wurden in den SERPs mit der letzten Linkverwendung auf einer Fremdseite gelistet. Hier hat die erneute Verlinkung auf propromis.de Abhilfe geschafft. Die Zugriffszahlen sind im August nun relativ konstant geblieben, ein weiterer Rückgang ist daher nicht zu erwarten. Die ersten Tage im September waren durchaus positiv und mit gesteigerten Zugriffszahlen verbunden.

Einnahmen

Goviral Network: 47,98 Euro (-87,96)
Adiro: 7,15 Euro (-14,84)
Usemax: 6,05 Euro (-9,46)
Gesamt: 61,18 Euro (-112,26)

Die Einnahmen sind um 65% zurückgegangen, was dem Rückgang der Zugriffszahlen entspricht. Daher ist es natürlich nicht verwunderlich, dass beim Projekt nun weniger verdient wurde. Steigen die Zugriffe wieder, dann steigen auch die Einnahmen. Auch im August gab es wieder die gleichen Ausgaben für eingekaufte Bilder, wie auch schon im Juli. Letztendlich ist es natürlich schade, dass sich der aktuelle Einsatz für die Webseite noch nicht auszahlt.

Fazit

Ausdauer und Geduld sind immer sehr wichtig. Wenn ein Projekt einen kurzen Hänger hat, dann sollte man nicht gleich den Kopf in den Sand stecken. Auf lange Sicht sollten sich die Besucherzahlen wieder etwas positiver entwicklen, denn die Seite wird stetig mit neuem Content befüllt. Ob sich im September das Blatt schon wieder wenden kann, bleibt allerdings abzuwarten.



0 comments ↓

There are no comments yet. Kick things off by filling out the form below.

Schreibe einen Kommentar

Benachrichtigung per Mail bei weiteren Kommentaren.