Geld verdienen mit Facebook

Facebook Like ButtonIn der Serie Geld verdienen mit… geht es wieder weiter. In diesem Beitrag soll die Möglichkeit vorgestellt werden, mit Facebook Geld zu verdienen. Hierbei muss man allerdings im Vorfeld bedenken, dass man Facebook vorerst nur als Traffic-Lieferanten verwenden kann. Das Geld verdient man über Drittanbieter, die man entsprechend bewirbt.

Facebook-Gruppe gründen

Einer der ersten Schritte sollte es sein, eine Facebook-Gruppe zu gründen. Mit einer solchen Gruppe kann man eine entsprechende Anzahl an Leuten erreichen, wenn die Inhalte stimmen und sich die Gruppe viral ausbreitet. Natürlich kann man auch eine Facebook-Seite anlegen, aber eine Gruppe hat ein paar entscheidende Vorteile, wenn man aktiv mit Facebook Geld verdienen will: In einer Gruppe kann man die Mitglieder direkt anschreiben und so alle Teilnehmer – bis zu einer Gruppengröße von 5.000 Mitgliedern – erreichen. Bei Seiten kann man nur Status-Mitteilungen schreiben, die von den Fans oftmals gar nicht gesehen werden. Für eine längerfristige Ausrichtung als Unternehmensseite ist eine Fanpage zwar besser geeignet, um aber viele Teilnehmer zu erreichen, sollte man eine Gruppe wählen.

Facebook-Gruppe erstellen

Das Gründen einer Gruppe macht man über den Sidebar-Eintrag „Gruppe gründen…“, dann erscheint der oben stehende Dialog. Hier sollte man einen ausgefallenen Namen verwenden, der natürlich zum Gruppen-Thema passt, und ebenso sollte man die Gruppe „öffentlich“ machen. Zudem kann man direkt eigene Freunde zur Gruppe hinzufügen, was man bei einer Fanpage auch nicht kann. Hier sollte man aber nur Freunde hinzufügen, die als Gruppenmitglieder auch wirklich in Frage kommen.

Thema für die Gruppe finden

Als Thema bieten sich lustige Videos und Bilder an, die man viral verbreiten kann. Denn die Wahrscheinlichkeit ist recht hoch, dass die Gruppenmitglieder diese Inhalte weiterverbreiten. Nur so kann die Gruppe wachsen. Natürlich kann man auch eine Gruppe zu einem Nischenthema gründen, hier wird es jedoch schwieriger, viele Mitglieder zu bekommen.

Monetarisierung über Werbevideos

Um nun mit der Facebook-Gruppe Geld zu verdienen, kann man verschiedene Wege einschlagen. Eine Möglichkeit ist es, lustige Werbevideos zu posten, bei denen man pro View bezahlt wird. Solche Videos bietet z.B. Goviral Network an. Für eine View erhält man zwischen 2,5 und 3,5 Cent. Hat man 5.000 Gruppenmitglieder, die man direkt anschreiben kann, sind das bei einer Öffnungsrate von 30% zwischen 37,50 Euro und 52,50 Euro für ein Video, das man der Gruppe vorstellt. Aber natürlich sollte man es mit solchen Werbevideos nicht übertreiben. Zwischen neuen Werbeaktionen sollten immer wieder normale Inhalte geteilt werden, also z.B. lustige Videos oder Bilder, die keine Werbung beinhalten.

Bewerbung von Webseiten

Natürlich kann man auch eigene oder fremde Webseiten bewerben und diese der Gruppe vorstellen, wenn Sie passend sind. Hier kann man natürlich auch auf Partnerprogramme zurückgreifen und entsprechende Produkte oder Dienstleistungen bewerben. Allerdings sollte man hier nicht zu plump vorgehen. Nur einen Produkt-Link zu posten, wird keinen großen Erfolg bringen. Zu einem Produkt gehört auch immer einer Geschichte, die es verkauft, und genau diese „Verpackung“ sollte so interessant sein, dass die Gruppenmitglieder den Link anklicken und ggf. sogar teilen.

Werbung auf Facebook schalten

Einen Punkt, den ich nur kurz anschneiden will, ist die Möglichkeit, auf Facebook zielgruppengenaue Werbeanzeigen zu buchen. Diese kosten natürlich erst mal Geld und bringen so noch keinen Gewinn. Hat man allerdings eine gut laufende Webseite, auf der man etwas verkauft oder auf der man Partnerprogramme im Einsatz hat, kann man mit den Facebook-Anzeigen neuen und relevanten Traffic auf seine Seite lenken. Aber hier muss man unbedingt aufpassen, dass man nicht mehr Geld für die Anzeigen ausgibt, als die beworbene Webseite einbringt. Ein Monitoring und eine Analyse der Werbekampagne ist darum unerlässlich.

Fazit

Mit Facbook kann man entweder direkt oder indirekt Geld verdienen. Sei es, indem man Geld über Gruppenmitglieder verdient, oder über eine externe Webseite, die man auf Facebook bewirbt. Für den Anfang ist sicherlich die Variante mit der eigenen Facebook-Gruppe der beste Weg, um ohne großen Aufwand das Geld verdienen über Facebook auszuprobieren.



10 comments ↓

#1   Richard on 03.13.13 at 15:44

Schön, man kann mit Facebook Geld verdienen!

Die Frage ist, es sich wirklich die Arbeit lohnt?

#2   Tobias on 03.13.13 at 16:23

Diese Frage stellt sich doch bei allen Aktivitäten im Bereich des Internet-Marketing. Natürlich wird man auch mit Facebook nicht über Nacht reich werden, aber mit der richtigen Strategie und natürlich der richtigen Conversion-Optimierung kann man einiges erreichen.

#3   Richard on 03.14.13 at 17:48

@Tobias: Ja genau! „mit der richtigen Strategie“! Die muss ich noch entwickeln! 🙂

#4   Toni on 03.21.13 at 22:25

ob sich das lohnt? Aber hallo, wenn das so funktioniert, ist das doch wohl einer der besten Micro-Jobs überhaupt. Ich meine ja nur, wieviele Leute klicken sich in der „Facebook-Fan-Sklaverei“ die Finger wund für wenige Cents? Und ja, ich sehe das so wie Tobias… Geld gibts eben nie geschenkt und reich wird man auch nicht, aber mit so einem Ansatz bestimmt du mit deinem Zeiteinsatz auch deine Einnahmen. Viel oder wenig liegt nur in deiner Hand.

#5   Peter on 05.14.13 at 16:40

Hallo Tobias,
schöne Beschreibung, aber seht nach viel Arbeit aus.
Eigentlich sehr, sehr viel Arbeit.
Auf der anderen Seite, wenn man schon sowieso stundenlang täglich im Facebook ist, und sich irgendwelche Informationen über Leute reinzieht, oder sich die Finger wund clickt,…
Wen man dabei ein wenig Geld verdient.
Ist doch genial.
LG
Peter

#6   Peter on 05.16.13 at 16:26

Kennt jemand das Facebook Partnerprogramm von MIMA MEDIEN? Ich monetarisiere damit meine Fanpages und würde gerne meine Erfahrungen mit diesem Programm austauschen wollen.

#7   Michael Scherbaum on 01.27.15 at 15:41

Ich kenne Unternehmer,die 5stellige Umsätze mit Facebook verdienen.
Ich nutze Facebook bisher nur um meine Liste zu vergrößern.Werde mich aber in Zukunft mehr mit Facebook beschäftigen.
LG aus Rheinberg

#8   Tobias on 04.20.15 at 16:47

Ich glaube, nur wenige Facebook-Seiten generieren Umsätze im 5-stelligen Bereich. Das funktioniert nur, wenn schon eine breite Nutzerschaft vorhanden ist, die man zusätzlich über Facebook ansprechen kann.

Mit den ganzen Spaß-Gruppen ist es schwer, viel Geld zu verdienen, weil hier die Kaufbereitschaft fast komplett fehlt und Werbung sofort von der Wahrnehmung gefiltert wird.

#9   Blasko on 05.23.15 at 12:34

Schön erklärt…. das man damit nicht reich wird müsste man aber wissen. Eignet sich halt gut um etwas dazu zu verdienen.

#10   Lars on 11.30.15 at 18:16

Wiedermal sehr gute Erläuterung Tobi. Ich bevorzuge aktuell das Werben in Facebook-Gruppen. In einer Größenordnung von 50 Gruppen mit einer Automatisch-laufenden Werbekampagne kann man damit super Listen-Aufbau aber auch Produkt-Werbung betreiben, so dass man tägliche Leads/Sales hat, ziemlich geil als kostenlose Werbevariante

Schreibe einen Kommentar

Benachrichtigung per Mail bei weiteren Kommentaren.