Wie wichtig sind Backlinks?

BacklinkUm in Suchmaschinen gut gelistet zu werden, wird vielfach behauptet Backlinks sind ein wichtiger Faktor um erfolgreich zu sein. Viele Backlinks auf die eigene Seite stärken das Vertrauen der Suchmaschinen in die Webseite und sollen daher einen positiven Einfluss auf die Positionierung haben. Aber was ist dran an der Theorie: Wie wichtig sind Backlinks?

Gute vs. schlechte Backlinks

Ein Backlink auf die eigene Webseite ist nicht immer gleichviel wert. Kommt der Link von einer kleinen unbedeutenden Seite, so hat ein Backlink wenig bis gar keinen Nutzen. Kommt ein Backlink von einer bekannten und vertrauenswürdigen Seite, so fällt dessen Relevanz höher ins Gewicht. Ein Link von Lieschen-Müllers Homepage ist daher weniger wert als ein Link von Wikipedia. Bevor jetzt jedoch erste Spammer auf die Idee kommen neue Wikipedia-Artikel mit Links auf ihre Seite zu fluten, Wikipedia-Links sind per Default „nofollow“ und haben technisch auch keinen Wert.

Ziel sollte also sein, möglichst viele hochwertige Links zu bekommen, z.B. von Uni-Seiten, dem DMOZ-Verzeichnis und grossen Newsportalen. Allerdings sind solche Links sehr, sehr schwer zu bekommen und man muss etwas leisten, um Gehör zu finden und erwähnt bzw. verlinkt zu werden.

Top 10 Platzierungen ohne Backlinks?

Die Frage ist nun, sind Backlinks überhaupt notwendig, um eine Platzierung in den Top 10 zu bekommen? Die Anwtort ist: Nein! Zwar schafft man eine Platzierung zu sehr stark umkämpften Themen wie Versicherungen oder Finanzen nicht ohne Backlinks, zu weniger umkämpfte Themen hingegen schon. Ich selbst habe einige Projekte, die keine oder nur einzelne, schlechte Backlinks haben und dennoch auf Platz 2-5 zu guten Suchbegriffen stehen. Bei diesen Projekten liegt das Augenmerk auf einem guten Domainnamen (mit relevanten Keywords), einer alten Domain (älter als ein Jahr) und gutem, themenrelevantem Content.

Fazit

Backlinks sind in gewisser Weise wichtig. Wobei gute Backlinks meist nur durch guten Content erzielt werden. Wer interessante Beiträge schreibt, der wird auch verlinkt. Links zu kaufen, lohnt sich wegen ein paar billigen Links von unbekannten Seiten i.d.R. nicht. Wenn, dann muss man massenweise Links kaufen oder viel Geld in die Hand nehmen, um wirklich gute Backlinks zu bekommen. Besser ist es da, sich eine gute Domain zu angeln. Entweder man kauft sich eine bestehende Domain oder man lässt sich eine neue Domain registrieren und diese mind. 1 Jahr „liegen“. Dazu stellt man regelmäßigen und guten Content auf die Webseite. Wer diese Punkte beachtet, der kann auch ohne viele Backlinks erfolgreich sein.



1 comment so far ↓

#1   Franz Beeler on 02.03.19 at 17:00

Nach unserer Erfahrung hat Google mittlerweile seine Ranking-Kriterien verändert, weg von Backlinks hin zum Besucherverhalten: So wird z.B. hoch gewichtet, wie lange der User auf der Seite verbleibt. Auch hat die interne Verlinkung grossen Einfluss auf das Ranking: Hier kann der Webseiten- oder Blog-Betreiber in eigener Regie sehr viel tun und ist dabei völlig frei, ohne jede Gefahr von Abstrafungen. Ein weiteres von Google fürs Ranking hoch gewichtetes Kriterium ist der Page-Speed, wiederum vom Webseitenbetreiber selbst steuerbar. Inwieweit Backlinks stand heute überhaupt noch wichtig sind, ist mir nicht klar.

Schreibe einen Kommentar